Jon Hollis

DE

Nach einem Musikstudium beginnt Jon Hollis bei der Postproduktion SVC als Maz Operator zu arbeiten. Sein Talent, kreative und technische Aspekte seiner Arbeit zu vermischen, wird schnell erkannt und er durchläuft alle Stufen der der Postproduktion. Sein kometenhafter Aufstieg ist in der Branche legendär.

Mit grundlegenden Arbeiten beim digitalen Filmschnitt heimst er eine Handvoll Preise als bester Editor bei Filmprojekten ein, zum Beispiel für Levis Swimmer und Volvo Twister.

Ab 1995 wendet er sich der aufstrebenden Digital Technik und dem Flame System zu. Mit außergewöhnlichen Flame Arbeiten bei Projekten wie Dunlop The Unexpected und Orange Bar Chase gewinnt er weitere Preise als Visual Effects Künstler.

Niemand außer Jon wurde bisher zugleich als bester Editor & bester Flame Künstler von Campaign & Televisual Magazine gleichzeitig ausgezeichnet. Herausragende Arbeiten bei typografischen Animationen hat er als Teil des Designkollektivs Tomato vorangetrieben.

Bei The Mill war Jon Chef Editor und Head of Postproduction, danach gründet er die äußerst erfolgreiche Postproduction Firma Smoke & Mirrors, um danach mit Tom Sparks die Postproduktion Play zu eröffnen.

1999 fängt Jon als Werbefilm-Regisseur an und macht preisgekrönte Werbespots für Schweppes, Sony Playstation & Magic FM. Seine aktuellen Arbeiten sind Spots für Lego, Nike und Warburtons.

Jon ist auch verantwortlich für die Spielfilm-Titelsequenzen für James Bond, Tomorrow Never Dies, The Jackal & The Hitchhikers Guide To The Galaxy und er war 2nd Unit Director & Visual Effects Supervisor bei Hammer und Tongs Film, Son Of Rambow.

Jon unterhält derzeit eine state-of-the-art Flame suite bei seiner neuen Schnitt, Post und Grading Firma Raised by Wolves.

EN

After studying as a musician, Jon began his career as a lowly tape op at London post facility SVC. His mixture of creative & technical talent was spotted
early, and his rise though the ranks of the emerging digital editing and post production scene was meteoric.

His pioneering work with digital editing earned him a host of Best Editor awards for work such as Levis Swimmer & Volvo Twister. He left full time editing in 1995 to concentrate on the then emergent Flame system. Cutting edge on-line and Flame work on projects such as Dunlop The Unexpected and Orange Bar Chase earned him numerous awards as a visual effects artist.

Jon is alone in having earned the distinction of being both Best Editor & Best Flame Artist in both Campaign & Televisual magazines. He has also won numerous awards for animated typography, working extensively with design collective Tomato.

After spells as both head of editing and head of visual effects at The Mill, Jon founded the hugely successful visual effects company Smoke & Mirrors, before leaving with Tom Sparks to set up post boutique Play.

Jon began directing full time in 1999, and has directed award-winning commercials for Schweppes, Sony Playstation & Magic FM. Recent credits include work for Lego, Nike, and Warburtons.

Jon’s film credits include the title sequences for the James Bond film Tomorrow Never Dies, The Jackal & The Hitchhikers Guide To The Galaxy. He was also 2nd Unit Director & Visual Effects Supervisor on the Hammer and Tongs film, Son Of Rambow.

Jon maintains a state-of-the-art Flame suite at his new edit, post and colouring company Raised by Wolves.