Florian Frerichs

Von Kindesbeinen an hantierte Florian mit der Videokamera und beschloss bald das ganze professionell anzugehen.

Zunächst startet er als Producer für Kurzfilme, Musikvideos und Werbespots. Dann nimmt er auf dem Regiestuhl Platz und dreht den Fake-Trailer 'Alex', mit dem er einerseits Appetit auf ein 'A Clockwork Orange' Sciene-Fiction-Remake macht und andererseits den Rechtsanwälten von Warner Bros. schlaflose Nächte beschert. 

Mit dem Kurzfilm ‚Phoenix‘ (2014) realisierte er einen dystopisch-düsteren Sci-Fi-Kurzfilm, der auf mehr als 50 Festivals weltweit gezeigt wurde und zahlreiche Filmpreise gewann. Es folgen der ebenfalls preisgekrönte Kurzfilm ’In the Ruins’ (2015) und das Historien-Drama ’Das letzte Mahl’ (2016). Weitere Projekte sind in der Pipeline. 

Florian schafft mit großer Leidenschaft und geringen Mitteln authentische Welten und erzählt sowohl actiongeladene, als auch gefühlvolle Stories, die nach ganz großem Kino aussehen.

Florian ist ein Ausnahme-Talent und zusammen mit Euch, wollen wir aus ihm einen erfolgreichen Werbefilmregisseur machen.